Interessiert an exklusiven Kulturerlebnissen? Melden Sie sich für den Newsletter an und erhalten Ihre LC news straight home. Finden Sie Anregungen für mehr Lebensqualität ohne Zeitaufwand und besuchen unsere Events mit dem speziellen LC Faktor.



Sprache:

Anrede:


Titel:


Vorname:

Nachname:

E-Mail:


Text: Monika Wogrolly; Fotos: Christian Schmidt

1. GRAZER PHILOSOPHISCHES CAFÉ: VER-ANDERUNG STATT VER-ÄNDERUNG

Mit einem Wolkenbruch, bei Donnergrollen und ohne die ursprünglich erwartete Kira Grünberg startete Initiatorin Monika Wogrolly das 1. Grazer Philcafé am Abend des 19. 05. im Café Promenade am Stadtpark im Herzen von Graz.

 

Nach Grünbergs in einer Videobotschaft eingespieltem Eröffnungsstatement, mit welchem die junge Stabhochspringerin auch nach ihrem Trainingsunfall anderen Menschen Mut und Hoffnung zuspricht, ihre persönlichen Grenzen achtsam zu wahren und so erst recht in Verbindung mit den Menschen zu sein, sorgten hochkarätige Gäste für das spezielle Klima von Toleranz und Weltoffenheit im Grazer Philcafé, das ab sofort vierteljährlich stattfindet: Aus Wien kamen die Philosophen Peter Kampits und Stefan Hammerl, Designer La Hong und Geigenvirtuosin Tomoko Mayeda-Hirata; unter den philosophisch diskutierenden Heimspieler/innen wurden Heinz Anderwald und Robert Seeger gesichtet. Während der frühere Dekan und Ethikspezialist Kampits von der "Ver-ander-ung" als einem Anderswerden sprach, betonte La Hong die Wirksamkeit der Veränderung im Handeln und Tun, während Kommentatoren-Legende Seeger auch eine potenzielle Chance in schicksalhaften Veränderungen sah. Insgesamt resümierte man gemeinsam mit der persönlich anwesenden aus Afrika stammenden Living Culture Kulturbotschafterin Pauline Riesel-Soumaré, dass es jeweils auf die Lebenshaltung des einzelnen Menschen ankomme, ob eine unbeabsichtigte Veränderung zur Ressource und Triebfeder neuen Wirkens führen könne. Monika Wogrolly über das Besondere des 1. Grazer Philcafés: "Wir holen Menschen aus verschiedensten Lebensbereichen von ihren Planeten alle hierher in die Kosmologie gemeinsamen Nachdenkens und Vordenkens. Denn es ist wichtig, Fragen und Ängste, aber auch Wünsche und Hoffnungen gemeinsam zu formulieren. Und so neue Sichtweisen und Ziele zu entwickeln." Wie wird das Philcafé in Zukunft weitergehen? "Wir suchen noch einen Impulsreferenten für Herbst. Im Frühjahr 2017 hat sich Konrad Paul Liessmann angesagt."

Video Kurzversion

Video Langversion

 

Stefan Hammerl, Tomoko Mayeda-Hirata, Monika Wogrolly, Peter Kampits, Lukas Wogrolly, Pauline Riesel-Soumaré, La Hong, Irina Vaterl (v. l. n. r.)

 

 

La Hong (l.) und Robert Seeger diskutierten und philosophierten eifrig

 

 

 

Kulturbotschafterin Kira Grünberg

 

 

 

 

 

 


« zurück

Living Culture, Sparbersbachgasse 55/28, A-8010 Graz, 0664 / 50 38 300, redaktion(at)living-culture.at