Interessiert an exklusiven Kulturerlebnissen? Melden Sie sich für den Newsletter an und erhalten Ihre LC news straight home. Finden Sie Anregungen für mehr Lebensqualität ohne Zeitaufwand und besuchen unsere Events mit dem speziellen LC Faktor.



Sprache:

Anrede:


Titel:


Vorname:

Nachname:

E-Mail:


Text: Lukas Wogrolly

HLW Schrödinger – „Kultur- und Kongressmanagement“

Wie sonst nur wenige Schulen in Österreich, bietet die HLW Schrödinger in Graz mit dem Zweig „Kultur- und Kongressmanagement“  neben Allgemeinbildung und drei Fremdsprachen sowohl eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung als auch eine Spezialausbildung in Kultur- und Eventmanagement. 
 
Schon seit vielen Jahrzehnten ist die HLW Schrödinger in Graz eine renommierte Adresse für eine fundierte Spezialausbildung vor der Reifeprüfung. Neben den verschiedenen Schultypen im wirtschaftlichen Bereich sticht dabei der fünfjährige Zweig „Kultur- und Kongressmanagement“ besonders hervor. Wie sonst innerhalb Österreichs bei nur zwei weiteren Schulen, steht hier Kultur in all ihren Facetten im Zentrum der Ausbildung. 
 
Nicht nur ein großes Stück Allgemeinbildung und drei Fremdsprachen werden im Laufe der fünf Jahre vermittelt; ein wesentlicher Punkt der Ausbildung, die ganz im Zeichen der „gelebten Kultur“ (LIVING CULTURE) steht, ist vom Anfang bis zum Ende der praktische Teil. Bereits in der 1. Klasse (neunte Schulstufe) wird ein Elternabend professionell organisiert; ein Jahr später ist es dann eine Abendveranstaltung für Groß und Klein, die auch außerhalb der Schule beworben wird (2014 waren die „OldSchoolBasterds“ zu Gast).  In den höheren Klassen kommt die Praxis ebenfalls nicht zu kurz; so zum Beispiel steht die Organisation des Tags der offenen Tür oder ein 8-wöchiges Pflichtpraktikum zwischen dem 2. und 5. Jahrgang auf dem Programm (Kooperationen mit unter anderen Diagonale, Kulturamt der Stadt Graz, FH Joanneum, La Strada). Zu guter Letzt besteht auch die abschließende Diplom- und Reifeprüfung unter anderem aus der Präsentation einer im Vorfeld durchgeführten Veranstaltung und der damit zusammenhängenden theoretischen Facharbeit, die diese Veranstaltung in die Kulturlandschaft einbettet. Beispiele hierfür wären die Präsentation eines eigenständig produzierten Films, eines Musik- und Tanzabends oder eines Workshops über Integration. 
Wesentlich bei all diesen Projekten ist nicht nur die höchst professionelle Umsetzung bzw. Durchführung, sondern auch das Engagement dieser jungen Leute – sie sind zwischen 14 und 19 Jahre alt. Ohne ihren gewissenhaften Einsatz im Zeichen der LIVING CULTURE wäre der große Erfolg der Events wie „OldSchoolBasterds“ undenkbar. Egal ob Ticketverkauf, Bewerbung der Veranstaltung oder Bühnenaufbau und Künstlerbetreuung – wer einmal dabei war, weiß, dass jedes kleinste organisatorische Detail auf allerhöchstem Niveau abgewickelt wird. 
Fundiert wird der breitgefächerte praxisbezogene Teil beispielsweise durch die WIFI-Prüfung zum Diplom-Marketingmanager und zum Diplom-Eventmanager. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich mit Cateringmanager, Jungsommelier, ECDL (Europäischer Computerführerschein) oder diversen Sprachzertifikaten (z. B. Cambridge First Certificate) zusätzliche Qualifikationen zu erwerben. 
Wer nach fünf Jahren die Reifeprüfung erfolgreich absolviert hat, kann zwischen den unterschiedlichsten Weiterbildungsmöglichkeiten wählen. Alle Studienrichtungen, sowohl auf Universitäten als auch auf Fachhochschulen und Kollegs, stehen einem offen; aber auch der direkte Einstieg ins kulturelle Berufsleben ist möglich. 
Gerade in Zeiten, in denen Bildung meist mit dem Begriff „Misere“ verbunden wird und Jugendlichen oft nur mehr Oberflächlichkeit attestiert wird, beweisen die SchülerInnen des Ausbildungszweiges „Kultur- und Kongressmanagement“ der HLW Schrödinger auf authentische und hingebungsvolle Art und Weise, dass es auch anders geht. Gelebte und lebendige Kultur – kurz LIVING CULTURE, wie unser Hochglanzmagazin – leben sie von Kopf bis Fuß oder vom Anfang bis zum Ende ihrer Ausbildung und darüber hinaus. Indem sie sich engagieren, Kultur nicht nur leben, sondern auch aktiv und bewusst mitgestalten, verkörpern sie den SPIRIT OF LIVING CULTURE  und sind echte LIVING CULTURIST/INNEN. 
 
 
 
 
 
 

 


« zurück

Living Culture, Sparbersbachgasse 55/28, A-8010 Graz, 0664 / 50 38 300, redaktion(at)living-culture.at