schließen

Der Look der Opernredoute


Text: Bernd Pürcher; Fotos: © Opernredoute / Marija Kanižaj
Am 25. Jänner 2020 werden zahlreiche Künstlerinnen und Künstler und natürlich das Publikum der 22. Opernredoute – ganz getreu dem diesjährigen Motto Alles Glück! Alles Walzer! – die Oper Graz mit besonders vielen Glücksmomenten füllen.

Der Look der Debütantinnen des Eröffnungskomitees
Mit Unterstützung von Kastner & Öhler und Armani wird das Glück in unterschiedlichen Facetten auch im Look der Debütantinnen des Eröffnungskomitees versinnbildlicht. Am 10. Januar 2020 wurde der von Nina Fank, National Face Designerin von Armani, kreierte Look in exklusiver Runde von K&Ö Marketingleiterin Andrea Krobath, K&Ö Visagistin Angelina Jöller und Opernredoute Organisator Bernd Pürcher in der Beautyabteilung von Kastner & Öhler präsentiert. „Wir von Kastner & Öhler freuen uns sehr, heuer in Kooperation mit Armani, wieder einen exklusiven und absolut einzigartigen Look für die Debütantinnen der Opernredoute kreiert zu haben. So steht der schönsten Ballnacht der Saison nichts mehr im Weg“, erläutert Andrea Krobath.

In Anlehnung an das Konzept und die Farben des von Eva Poleschinski designten Krönchens werden die Augen mit einem Lidschatten im typischen Armani-Greige betont, einer eleganten Mischung aus Grau und Beige mit zart irisierenden Rosépigmenten. „Armani-Greige ist eine wunderschöne Farbe, die in Kombination mit aussagekräftigen Brauen den märchenhaften Look der Debütantinnen mit der typischen Armani-Signatur vollenden wird“, erklärt Angelina Jöller. Ein Hauch von pastelligem Apricot auf den Wangen und ein zarter, schimmernder Roséton auf den Lippen vervollständigen den Look für eine zauberhafte Ballnacht im elegant-italienischen Armani-Stil.

Die Damenspende
Auch die Damenspende wird erneut von Kastner & Öhler präsentiert. von Armani ist ein Duft, der eine einzigartige Gefühlswelt evoziert: Chic, intensiv und sanft. ist die völlige Neuinterpretation eines Chypre-Dufts, der die Haut in magischen Zauber hüllt. Er kombiniert drei Akkorde: Cassis-Nektar, modernen Chypre und zarte Moschus-/Holz-Noten. „Sì überzeugt durch Eleganz und Individualität, wodurch er ausgezeichnet mit dem dazugehörigen Look harmoniert“, zeigt sich Andrea Krobath begeistert.