schließen

Wahlkampffinale 27.09.2019 - Die Grünen


Text: Lukas Wogrolly, Fotos: Living Culture
Living Culture besuchte zwei Tage vor der Nationalratswahl die Wahlkampfabschlüsse verschiedener Parteien. Bei den Grünen sagte Werner Kogler, man werde bis Samstag 24 Uhr um Stimmen kämpfen.

Es ist ein sonniger, aber etwas frischer Freitagmorgen in Wien, der 27.09.2019. Vor allem für jemanden wie mich, der bis vor kurzem noch zwei Wochen lang auf Sizilien war, wo es auch jetzt noch über 30 Grad hat. Heute stehen drei Wahlkampfabschlüsse bei mir auf dem Programm.
Den Beginn machen die politisch links angesiedelten Grünen. Ich begebe mich zum Sigmund-Freud-Park vor der Votivkirche. Nun, kurz nach 9 Uhr vormittags, wird es langsam etwas wärmer. Zunächst sind nur meine Journalistenkollegen da. Die heimischen TV-Sender kann ich an ihren Mikrofonen erkennen. ATV, Puls 4, Servus TV und natürlich auch der öffentlich-rechtliche ORF. Aber er ist nicht das einzige vertretene Staatsfernsehen. Denn ich erblicke auch das orange ZDF-Mikrofon.
Mittlerweile kommen auch die Grünen. Sie posieren mit ihrem berühmten Transparent „Es gibt keinen Planet B“. Um ca. 10:15 Uhr treffen auch Platz 1 und 2 der Bundesliste ein. Sie sind auch die einzigen beiden die abgesehen von der Moderatorin sprechen. Allgemein ist die Veranstaltung recht kurz und knapp gehalten. Zunächst ist Listenplatz 2 an der Reihe. Die Oberösterreichische Umweltaktivistin Leonore Gewessler erklärt, dass sie kurz zuvor noch bei einer aktionistischen Aktion an einem Kran gehangen war. Sie erzählt von ihren Wahlkampf-Erlebnissen und warum es die Grünen braucht. Und nach ihr tritt Spitzenkandidat und Bundessprecher Werner Kogler aus Hartberg auf die Bühne. Er unterstreicht, was die Grünen von den anderen Parteien unterscheide. Nämlich ihre Haltung bzgl. Klimaschutz, aber genauso im Sozialbereich. Dann gibt er noch die Parole für die letzten beiden Tage vor der Wahl aus: Kämpfen bis am Samstag um 24 Uhr. Ob auf der Wiener Wies'n oder auf den diversen Wiener Märkten. Ja, sogar am Viktor-Adler-Markt im traditionellen Arbeiterbezirk Favoriten wollen die Grünen am Samstag präsent sein. Kämpfen bis zum Umfallen, lautet die Devise. Was es bringt? Wir erfahren es am kommenden Sonntag um kurz nach 17 Uhr.


YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

YouTube

Video laden

Das Video wird von YouTube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.